Browsed by
Monat: Oktober 2017

Honig-Pfad 2018: Die Planung läuft auf Hochtouren

Honig-Pfad 2018: Die Planung läuft auf Hochtouren

Das wunderbare Honig-Pfad Team von Sondor Travel: Dorien und Nardi (Taulant fehlt hier) diskutieren die besten Honig-Pfad Routen.  

Die Planungen für den Honig-Pfad 2018 laufen auf Hochtouren!

Wir freuen uns sehr, im nächsten Jahr zwei Honig-Pfad Touren anbieten zu können: Von Tirana aus wird die erste Tour den Norden Albaniens erkunden während die zweite Tour in den Süden des Landes führt:

Im Mai bzw. Juni bringt uns der Honig-Pfad in die Lezha Region, bekannt für ihren Salbei- und Heidehonig. Von dort aus geht es über Shkoder und nach erstklassigem birdwatching auf dem Skutarisee weiter in Richtung der Albanischen Alpen. Tropojë ist unser Ziel, mit seinen weitläufigen Kastanienwäldern, leckerem Kastanienhonig und nahe dem Gashital, das vor kurzem in die UNESCO Weltnaturerbe-Stätte »Buchenurwälder und Alte Buchenwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas« aufgenommen wurde.

Zu Beginn des Oktobers führt uns eine zweite Honig-Pfad Tour in drei bedeutsame Honigregionen Albaniens: Korça, Përmet im Herzen des Vjosa Tals, eines der letzten intakten Flusssystem Europas und Llogara-Palasë, mit spektakulären Aussichten auf die Albanische Riviera. Dabei werden wir drei Nationalparks besuchen - Butrint, Llogara und Hotova-Dangell und entlag des Weges an Orten wie Gjirokastra, der “Stadt der Steine” oder den Ruinen von Butrint mehr über die Geschichte des Landes erfahren.

Zusätzlich bieten wir maßgeschneiderte Honig-Pfad Touren für Gruppen von mind. 5 Personen - Freunde, Hobby oder professionelle Imker*innen: Wir freuen uns, Ihnen ein ganz individuelles Reiseerlebnis auf den Spuren von Albaniens Imker-Tradition zusammenzustellen.

Die genauen Reisedaten und -routen der beiden Honig-Pfad Touren werden wir Anfang November finalisieren und veröffentlichen. Die Details sowie unsere Early Bee Frühbucherrabatt finden Sie hier oder über unsere Facebook-Seite.

Wir freuen uns, Sie im nächsten Jahr auf dem Honig-Pfad zu begrüßen!

Albaniens Liebe zum Honig: Zahlen & Fakten

Albaniens Liebe zum Honig: Zahlen & Fakten

Das Klima sowie die Landschaft Albaniens bieten ideale Voraussetzungen für die Bienenhaltung und die Imkerei hat somit in Albanien viel (wirtschaftliches) Entwicklungspotential:

Apikultur ist seit mehr als 2,000 Jahren fester Bestandteil der Landwirtschaft in Albanien. Gerade in den letzten 20 Jahren ist die Tendenz steigend:  Waren es 1992 noch weniger als 50,000 Bienenstöcke, wuchs ihre Zahl laut dem Albanischem Statistikinstitut von ca. 260,000 im Jahr 2014 auf 303,000 in 2016.

Die Honigproduktion lag 2016 bei knapp 4.000 t. Im europäischen Vergleich ist dies noch relativ niedrig - in Deutschland wurden 2016 zum Beispiel über 21.000 t Honig erzeugt. Der Preis ist mit durchschnittlich ca. 10 EUR/kg relativ hoch gemessen am Pro-Kopf-Einkommen in Albanien.

Die lange Tradition der Bienenhaltung und die Liebe zum Honig und den Bienen in Albanien zeigt sich aber nicht nur in Zahlen sondern auch in der Sprache: So finden im Albanischen zwei Worte für das Sterben Verwendung - eines für alle Tiere (ngordh) und eines nur für Menschen und Bienen (vdes).

 

Impressum und Datenschutz

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close