Browsed by
Kategorie: Albanien

Albaniens Passagiere der Arche des Geschmacks: Erdbeerbaum-Honig und mehr

Albaniens Passagiere der Arche des Geschmacks: Erdbeerbaum-Honig und mehr

Die Arche des Geschmacks ist ein internationales Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, das weltweit regional bedeutsame Lebensmittel, Nutztierarten, Kulturpflanzen sowie traditionelle Zubereitungsarten vor dem Vergessen schützt. Albanien hat derzeit über 40 'Arche-Passagiere' gelistet, der Erdbeerbaum-Honig gehört auch dazu. Der Erdbeerbaum blüht im Spätherbst.  Sein lateinische Name - Arbutus unedo - sagt bereits das Wesentliche über ihn aus: „Ar” aus dem Keltischen wie “sauer”, „butus” wie der Busch und schließlich „unedo”, vom Lateinischen „unum edo”, das soviel wie „davon esse ich nur eins” bedeutet.

Der Erdbeerbaum- oder Arbutus-Honig zählt zu einer der bittersten Honigsorten überhaupt und hat einen besonderen Platz in der Feinschmeckerküche, gerne als Begleiter von Käse. In Albanien heißt er „Mjalt mare“ und wird seit Generationen von Oktober bis November  in der Region um Përmet gewonnen - dort im Vjosa Tal ist eines der wenigen Vorkommen des Erdbeerbaums im Land. Übrigens wird neben Honig aus den Früchten des Erdbeerbaums auch Raki hergestellt. 

Für einen spannenden Überblick über alle albanischen Produkte in der Arche des Geschmacks bitte auf das Bild klicken:

Screenshot der Webseite der Slow Food Foundation

Honig und mehr: Albaniens kulinarische Tradition ist eine Reise wert

Honig und mehr: Albaniens kulinarische Tradition ist eine Reise wert

Es spricht sich herum: Die Esskultur Albaniens ist eine Entdeckung für Foodies. Sie bietet eine einzigartige Mischung aus orientalischen bis mediterranen Einflüssen. Eine kulinarische Tradition, die durch 30 Jahre Kommunismus fast in Vergessenheit geraten ist.  Seit den Neunziger Jahren knüpft die albanische Slow-Food-Bewegung wieder an die ursprüngliche Küche an. Dabei geht es über das Wiederentdecken der Ess- und Geschmackskultur des Landes auch um die Verbindung mit der eigenen Geschichte. In der Arche des Geschmacks - einem Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, die weltweit regionale Lebensmittel und traditionelle Gerichte vor dem Verschwinden schützt - hat Albanien über 40 Produkte. Diese Vielfalt und eine wachsende Gemeinschaft von Köchen und Gastronomen, die sich um die traditionelle Küche bemühen, machen das Land zu einer großartigen Food-Destination. 

Der folgende Artikel von Welt Online gibt einen spannenden Einblick hierzu:

 

 

Armbruster Imkerschule 2020 – Wiedersehen im Norden Albaniens

Armbruster Imkerschule 2020 – Wiedersehen im Norden Albaniens

Blick auf die Berge in den Albanischen Alpen
Blick auf die Albanischen Alpen, Valbona-Tal                                                                                                                               © Honigpfad

Bereits im vergangenen Jahr hatten wir die Freude, die Armbruster Imkerschule mit einer Reisegruppe begrüßen zu dürfen. Umso schöner, dass sie nächstes Jahr für eine Tour durch den Norden Albaniens wiederkommt!

Der Reisetermin ist 29. August - 6. September 2020, nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.  Für Schnellentschlossene gibt es ein EarlyBee - Frühbucherangebot.

Anmelden können Sie sich bei der Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule unter 0170-185 74 24, per E-Mail unter sekretariat@armbruster-imkerschule.de  oder unter folgendem Link.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

 

 

 

Sonne und Schatten in Përmet

Sonne und Schatten in Përmet

Close-up of bees on a frame
Bienen in Përmet in Nahaufnahme                                                                                                                         © E. Burdack / Honig-Pfad

Bienen sind Kreaturen des Lichts.  Neben Landschaftsmerkmalen ist die Sonne Bezugspunkt ihrer Navigationskünste: Sie nutzen den Sonnenstand zur Orientierung und können bei Wolken zudem die Muster polarisierten Lichts am Himmel wahrnehmen, daraus auf den Stand der unsichtbaren Sonne schließen und entsprechend navigieren.
Die Bienen im Photo oben machen sich aufgeweckt von der frühen Morgensonne in Përmet bereit zur Futtersuche im Vjosa-Tal.

Zu Tisch in Albanien: Honig und mehr

Zu Tisch in Albanien: Honig und mehr

Hier eine bereits etwas ältere aber sehr sehenswerte Arte-Dokumentation über die Albanische Küche. Der Beitrag gibt einen kulinarischen Einblick in die Albanischen Alpen im Norden des Landes.

Ab Minute 02.48 geht es um die Bienen - Berghonig ist in Albanien sehr beliebt und begehrt! Der Beitrag zeigt, wie sich die Imkerei in Albanien gerade in ländlichen Regionen als eine wichtige und selbstverständliche Nebenerwerbstätigkeit erhalten hat.

 

Das dazu passende Honig-Walnusskuchen Rezept gibt es hier

Ist die Reiselust bzw. der Appetit auf die Albanische Küche geweckt? Es sind noch Plätze frei in unserer Reise im September, die auf den Spuren der Bienen über den Ohridsee nach Përmet und weiter an die Albanische Riviera führt. Mehr Informationen finden Sie hier. Darüberhinaus bieten wir maßgeschneiderte Reiseerlebnisse für Foodies und Bienen- und Naturinteressierte, Aufenthalte in Imker-Gastfamilien zur Honigernte  und Tagesausflüge zu ImkerInnen.

Armbruster Imkerschule 2020 – Unterwegs im Norden Albaniens

Armbruster Imkerschule 2020 – Unterwegs im Norden Albaniens

Imker in Lezha
Ein Imker aus dem Kreis Lezha, eine Region, die u.a. bekannt ist für ihren Salbeihonig                                      © Honigpfad

Im vergangenen Jahr hatten wir bereits die Freude, die Armbruster Imkerschule mit einer Reisegruppe für eineTour durch den Süden Albaniens begrüßen zu dürfen. Umso mehr freuen wir uns nun, dass sie im nächsten Jahr wiederkommen! Der Reisetermin ist 29. August - 6. September 2020 und die Planungen des Programms laufen auf Hochtouren.

Diesmal wird die Reise in den Norden Albaniens führen: Wir besuchen Imkervereine und ImkerInnen u.a. in Shkodra, Lezha, Puka und Tropoja. Die jahrhundertealten Kastanienwälder im gebirgigen Norden sind die größten auf dem Balkan und der intensive Kastanienhonig aus Tropoja ist seit Ende 2018 als einzigartiges albanisches Markenprodukt anerkannt. Auf dem Weg erkunden wir die Vogelvielfalt auf dem Skutarisee, bekommen an seinem Ufer an der Grenze zu Montenegro Einblick in Albaniens Tradition des Webens, genießen auf dem Komansee eine der schönsten Fährfahrten der Welt, lernen die Slow-Food Bewegung des Landes kennen, erwandern ganz im Nordosten des Landes im ersten UNESCO Weltnaturerbe-Stätte Albaniens einen einzigartigen Naturraum, besuchen in Puka Vitor Shahinaj für eine musikalische Kostprobe der Çiftelia und begeben uns auf der Insel Shurdhahi auf die Spuren der Illyrer, um nur einige Stationen der Reise zu nennen.

Anmelden können Sie sich direkt bei der Prof. Ludwig Armbruster Imkerschule – wer schnell ist, kommt in den Genuss des reduzierten Early Bee – Reisepreises. Telefon: 0170-185 74 24 bzw. E-Mail: sekretariat@armbruster-imkerschule.de

 

 

 

 

Mit dem Honig-Pfad auf der ITB

Mit dem Honig-Pfad auf der ITB

                                                                                                   © Sondor Travel

Jedes Jahr im März findet in Berlin die Internationale Tourismusbörse (ITB) statt, die größte Reisemesse der Welt.  Hier präsentieren Länder, Regionen, Reiseveranstalter und viele mehr ihre Angebote rund ums Reisen. Dieses Jahr hatten wir die Gelegenheit, dabeizusein und den Honig-Pfad vorzustellen.

Vielen Dank an Alle, die uns am Albanien-Stand sowie dem RCC Western Balkans Stand besucht haben! Wir haben uns sehr über das Interesse an Albanien als Reiseziel und dem Honig-Pfad im Besonderen sowie die vielen spannenden Gespräche mit Reisenden und KollegInnen gefreut und nehmen eine Menge neuer Kontakte und Impulse mit nach Hause.

Albanischer Honig: Pflanzenvielfalt und Bienenvorlieben

Albanischer Honig: Pflanzenvielfalt und Bienenvorlieben

Albaniens Natur bietet hervorragende Bedingungen für die Bienen: Bereits Aristoteles schwärmte von der reichhaltigen Speisekammer für Bienen im heutigen Albanien. Vor kurzem haben ForscherInnen der biologischen Institute der Universität Elbasan und der Universität Tirana eine Studie durchgeführt, um mehr über die wichtigsten Pflanzen, die von den Bienen angeflogen werden, sowie die botanische Herkunft und Qualität des albanischen Honigs zu erfahren.¹ Eine solche Analyse der Zusammensetzung des Pollen in einer Honigprobe lässt Rückschlüsse auf das geografische Herkunftsgebiet und die dort vorkommenden Pflanzen, die von den Bienen besucht wurden, zu. 

Die Studie untersuchte insgesamt 30 Honigproben aus verschiedenen Orten Albaniens, von Bajram Curri im Norden bis Sarandë im Süden des Landes.  Die Analyse bestätigte die große Vielfalt an nektar- und pollenspendenden Pflanzen; der Honig war naturbelassen und nicht wämebehandelt.

Fast die Hälfte (14 der 30) der Honigproben waren monofloral (mit einem überwiegenden Anteil einer bestimmten Pflanze), vor allem von der Kastanie (Castanea), dem Erdbeerbaum (Arbutus) und Heidekräutern (Erica). 16 der 30 Honigproben waren multifloral (aus vielen unterschiedlichen Nektarquellen in ähnlichen Anteilen), mit bis zu 56 verschiedenen Pollensorten. Am häufigsten wurden in den Proben u.a.  Arbutus, Artemisia, Castanea, Erica, Lotus, Rosa, Rubus, Tilia, Trifolium gefunden.

Der Honig-Pfad bietet eine einzigartige Möglichkeit, die wunderbare Blütenvielfalt Albaniens zu entdecken, zum Beispiel auf unserer Südtour.

¹ Quelle: Pupuleku, B., Kapidani, G., Naqellari, P. & Gjeta, E. (2016). Melissopalynological Study of Albania’s Honey. Academic Journal of Interdisciplinary Studies, 5(3), 261-268.
Albanien unter den Top-Reisezielen für 2019 laut Harper’s Bazaar

Albanien unter den Top-Reisezielen für 2019 laut Harper’s Bazaar

Langsam spricht es sich herum, dass Albanien ein ganz besonderer Ort ist: Das Land ist unter den Top 10 Reisezielen für 2019, die von ReiseexpertInnen für das Magazin Harper's Bazaar UK zusammengestellt wurden.

Das Magazin sagt: “The southern European country has long been in the shadows of neighboring tourist-attracting countries Greece and Montenegro, however, some travel experts are predicting 2019 to be the country’s year”.

Quelle: Harper’s Bazaar UK

2019 Honig-Pfad Tour in den Süden Albaniens

2019 Honig-Pfad Tour in den Süden Albaniens

Landkarte mit Route der Honig-Pfad Südtour

Die Tourdaten für unsere 2019 Honig-Pfad Tour in den Süden Albaniens stehen fest:

Vom 15.-23. September 2019 führt uns die Reise in drei bedeutsame Honigregionen: Korça, Përmet und Llogara. Wir besuchen Imker und ihre Bienen, entdecken die Vielfalt lokaler (Honig-)Spezialitäten und erleben die albanische Gastfreundschaft ganz unmittelbar. In einem Schlauchboot entdecken wir die Vjosa, einen der letzten Wildflüsse Europas. Und tauchen an den UNESCO-Welterbestätten Gjirokastra und Butrint in die Geschichte des Landes ein und an der Albanischen Riviera ins Meer.

Bis zum 31. März 2019 bieten wir einen Early-Bee Rabatt von 30 EUR.  Mehr Informationen zum Reiseablauf finden Sie hier oder im persönlichen Gespräch!

Wunderbare Dokumentation über Albanien

Wunderbare Dokumentation über Albanien

Während es draußen langsam winterlich wird, planen wir fleißig die Honig-Pfad Tourdaten für den nächsten Sommer! Die Details für unsere 2019 Touren finden Sie bald hier.
In der Zwischenzeit weckt diese Reportage (in zwei Teilen) auf der 3sat Mediathek mit wunderbaren Eindrücken vom Süden und Norden Albaniens die Reiselust😍

Teil 1 – Der Norden: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=65039
Teil 2 – Der Süden: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=65040

Der Honig-Pfad bei RESET

Der Honig-Pfad bei RESET

Wir freuen uns sehr, dass die Nachhaltigkeitsplattform RESET.org uns in ihre Liste der Tipps und Anbieter zum nachhaltigen Reisen aufgenommen hat.

Ein herzliches Dankeschön!

Hier geht es zum Artikel:

                                                                                                                        Bildquelle: RESET.org
Honig-Pfad nach Maß: Ihr individuelles Reiseerlebnis für 2019

Honig-Pfad nach Maß: Ihr individuelles Reiseerlebnis für 2019

Beehives in Gjirokastra
  Bienen in Përmet                                                                                                                                                                                                                                     © Honig-Pfad

Sie sind alleinreisend oder eine Gruppe von Bieneninteressierten, Naturliebhabern, ImkerInnen, Foodies oder New-bees und möchten Albanien aus einer ganz besonderen Perspektive kennenlernen?
Sie möchten als Imkerverein oder Ausbilder eine Studienreise organisieren, um albanische Imker-KollegInnen und die albanische Imkertradition und -praxis kennenzulernen?
Sie sind eine Familie auf der Suche nach einem Urlaub, der Ihren Kindern spannende Naturerfahrungen bietet?
Wir stellen Ihnen Ihr ganz besonderes Reiseerlebnis zusammen, einen individuellen Reiseablauf, der Imkerei, Kultur und Natur entsprechend Ihrer Wünsche kombiniert: Mit Besuchen bei Klein- und BerufsimkerInnen, Bienenzüchtern, Genossenschaften und Bio-Höfen, mit Expertrunden oder der Möglichkeit, bei der Honigernte selbst Hand anzulegen, zu Fuß im Ceraunischen Gebirge oder den Albanischen Alpen, im Boot auf der Vjosa oder dem Shkodrasee und an UNESCO Weltkulturerbestätten wie Gjirokastra oder Butrint.
Unsere maßgeschneiderten Angebote umfassen (Bus-) Reisen mit deutschsprachiger Reiseleitung, Selbstfahrer-Reisen, Aufenthalte in Imker-Gastfamilien zur Honigernte sowie Tagesausflüge zu ImkerInnen.
Wir freuen uns, mit Ihnen Ihre Reisewünsche umzusetzen!

 

Es war uns eine große Freude!

Es war uns eine große Freude!

Vom 15.-23. September war die wunderbare Reisegruppe der Armbruster Imkerschule mit uns im Süden Albaniens unterwegs. Ein ganz herzliches Dankeschön allen für diese schönen gemeinsamen Erlebnisse und hoffentlich  Auf Wiedersehen!

Willkommen Armbruster Imkerschule!

Willkommen Armbruster Imkerschule!

Vom 15.-23. September ist die Reisegruppe der Armbruster Imkerschule auf dem Honig-Pfad im Süden Albaniens unterwegs. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsamen Erlebnisse!

Ein herzliches Willkommen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Armbruster Imkerschule Studienreise, die heute in…

Gepostet von Honig-Pfad / Honey Trail am Samstag, 15. September 2018

Es sind noch Plätze frei: Honig-Pfad Tour in den Süden Albaniens

Es sind noch Plätze frei: Honig-Pfad Tour in den Süden Albaniens

Landkarte mit Route der Honig-Pfad Südtour
Auf den Spuren von Albaniens Imkertradition führt die Reise vom 7.-14. Oktober 2018 in den Süden Albaniens:
Wir besuchen drei Honigregionen: Korça, Përmet und Llogara und entdecken auf dem Weg die Vjosa, einen der letzten Wildflüsse Europas. Wir tauchen an den UNESCO Stätten Gjirokastra und Butrint in die Geschichte des Landes ein und an der Albanischen Riviera ins Meer. Wir besuchen Imkerinnen und Imker und gehen mit ihren Bienen auf Tuchfühlung, entdecken die Vielfalt lokaler Spezialitäten und erleben die albanische Gastfreundschaft in Rehovë ganz unmittelbar.
Mehr Informationen zum Reiseablauf finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns!
Impressionen vom Honig-Pfad in Përmet

Impressionen vom Honig-Pfad in Përmet

Im Juni hatten wir Besuch von einem Filmteam der Reiseplattform Mapify, das im Rahmen einer Produktionsreise für einen Albanien-Mazedonien Kurzfilm bei unserem Partner-Imker Robert in Përmet vorbeischaute. Wir freuen uns sehr, dass die albanische Imker-Tradition in einem Flimclip vorgestellt wird und sind begeistert vom Ergebnis: Wunderschöne Eindrücke und Stimmungen aus Përmet!

 

Ist die Reiselust geweckt? Es sind noch Plätze frei in unserer Honig-Pfad Reise im Oktober, die auf den Spuren der Bienen über den Ohridsee nach Përmet und weiter an die Albanische Riviera führt. Mehr Informationen finden Sie hier. Darüberhinaus bieten wir maßgeschneiderte Honig-Pfad Reiseerlebnisse, die all-inclusive und Selbstfahrer Touren, Aufenthalte in Imker-Gastfamilien zur Honigernte (Farmstays) und Tagesausflüge zu Imkerinnen und Imkern umfassen.

Die Honig-Pfad-Bienen vor der Kamera

Die Honig-Pfad-Bienen vor der Kamera

Wir hatten ganz besonderen Besuch! Ein Filmteam der Reiseplattform Mapify schaute im Rahmen ihrer Albanien-Mazedonien Produktionsreise für einen Kurzfilm bei unserem Partner-Imker in Përmet vorbei. Der Kurzfilm soll Lust machen, die Vielfalt und Schönheit Albaniens zu entdecken und wir freuen uns sehr, dass auch die albanische Imker-Tradition und der Honig-Pfad vorgestellt werden. Der Kurzfilm wird im Juli auf der Plattform präsentiert und wir sind schon gespannt auf das Ergebnis!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. More information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close